Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Konjunkturbericht US-Notenbank sieht teils leichte Wachstumsabschwächung

Das Wachstum in den USA hat sich im Mai nach Einschätzung der US-Notenbank teilweise etwas abgeschwächt. Den Häusermarkt umschreibt die Notenbank als unverändert schwach.
08.06.2011 - 21:26 Uhr Kommentieren
Den Häusermarkt umschreibt die US-Notenbank als unverändert schwach. Quelle: dpa

Den Häusermarkt umschreibt die US-Notenbank als unverändert schwach.

(Foto: dpa)

Washington Einige Notenbank-Distrikte hätten zuletzt von einem etwas schwächeren Wachstum berichtet, heißt es in dem Konjunkturbericht der Federal Reserve (Beige Book) vom Mittwochabend.

Dies gelte für die Regionen New York, Philadelphia, Atlanta, und Chicago. Demgegenüber habe sich das Wachstum in anderen Distrikten fortgesetzt oder sogar leicht beschleunigt. Generell zeige die Entwicklung nach oben.

Der wichtige Industriesektor sei in den meisten Regionen weiter gewachsen, zum Teil aber etwas langsamer als bislang, heißt es in dem Bericht weiter. Die Konsumausgaben hätten sich unterdessen gemischt entwickelt. Hier dürften vor allem höhere Energie- und Nahrungsmittelpreise belastet haben.

Auch die Autoverkäufe seien zuletzt eher gemischt ausgefallen, wobei auch Zulieferschwierigkeiten wegen der Japan-Katastrophe die Autoverkäufe belastet hätten. Den Häusermarkt umschreibt die Notenbank als unverändert schwach. Lediglich bei Mietwohnungen habe sich die Lage zuletzt gebessert.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Der wichtige Arbeitsmarkt habe sich moderat verbessert, das Lohnwachstum sei aber immer noch bescheiden. Nahezu alle Distrikte hätten über deutlich gestiegene Rohstoffpreise berichtet, die von den Unternehmen zumindest teilweise auf die Endpreise umgelegt worden seien.

    An den Finanzmärkten spielte der Konjunkturbericht kaum eine Rolle. Der Bericht bezieht sich auf Daten bis zum 27. Mai. Zuletzt stark enttäuschende Frühindikatoren und Arbeitsmarktdaten sind in die Untersuchung damit nicht eingeflossen.

    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Konjunkturbericht: US-Notenbank sieht teils leichte Wachstumsabschwächung"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%