Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bruttoinlandsprodukt Wirtschaft der Eurozone auf Augenhöhe mit USA

In 19 Euro-Ländern stieg das BIP zwischen Oktober und Dezember um 0,6 Prozent zum Vorquartal. Damit wächst die Euro-Zone auch im Gleichschritt mit Deutschland.
14.02.2018 - 11:12 Uhr Kommentieren
Die Wirtschaft der Euro-Zone wächst im Gleichschritt mit den USA. Quelle: dpa
Wirtschaft

Die Wirtschaft der Euro-Zone wächst im Gleichschritt mit den USA.

(Foto: dpa)

Brüssel Die Wirtschaft in der Euro-Zone wächst im Gleichschritt mit Deutschland. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in den 19 Euro-Ländern stieg zwischen Oktober und Dezember um 0,6 Prozent zum Vorquartal, wie die Statistikbehörde Eurostat am Mittwoch mitteilte. Damit ist der Währungsraum beim Wachstum auch auf Augenhöhe mit den USA, die exakt im selben Tempo zulegten. Im Sommer hatte das BIP in der Euro-Zone noch 0,7 Prozent betragen.

Im vierten Quartal war Spanien die am stärksten wachsende Volkswirtschaft unter den vier Schwergewichten der Währungsunion: Die iberische Wirtschaft schaffte trotz der politischen Turbulenzen um die Unabhängigkeitsbestrebungen der Region Katalonien ein Plus von 0,7 Prozent. In Frankreich und Deutschland waren es mit 0,6 Prozent etwas weniger. Italien, wo Anfang März Neuwahlen anstehen, landete mit 0,3 Prozent in diesem Quartett auf dem letzten Platz.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Bruttoinlandsprodukt: Wirtschaft der Eurozone auf Augenhöhe mit USA"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%