Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Coronakrise Konjunktureinbruch in Spanien weniger drastisch als befürchtet

Die Corona-Pandemie hat für die Wirtschaft des Landes zwar dramatische Folgen, doch die Konjunktur kommt etwas besser durch die Krise als erwartet, zeigen neue Daten.
23.09.2020 - 09:49 Uhr Kommentieren
Die Coronakrise hat der Wirtschaft des Landes im zweiten Quartal weniger stark zugesetzt als zunächst befürchtet. Quelle: Bloomberg
Geschlossenes Souvenirgeschäft in Madrid

Die Coronakrise hat der Wirtschaft des Landes im zweiten Quartal weniger stark zugesetzt als zunächst befürchtet.

(Foto: Bloomberg)

Madrid Der Einbruch der spanischen Wirtschaft in der Corona-Krise ist etwas weniger drastisch ausgefallen als bisher bekannt. Das zeigen neue Daten des nationalen Statistikamts INE, die am Mittwoch in Madrid veröffentlicht wurden.

So schrumpfte die viertgrößte Wirtschaft der Eurozone im zweiten Quartal im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Vorjahr um 21,5 Prozent. Bislang war ein Minus von 22,1 Prozent erwartet worden. Im Vergleich zum ersten Quartal des Jahres brach die Wirtschaftsleistung um 17,8 Prozent ein. Eine erste Schätzung war noch von einem Minus von 18,5 Prozent ausgegangen.

Ökonomen Experten hatten im Schnitt mit einer Bestätigung der ursprünglichen Werte gerechnet.

Mit mehr als 680 000 Infektionen und 30 900 Toten ist Spanien das von der Pandemie am heftigsten getroffene Land Westeuropas. Etwa ein Drittel der Fälle wird in Madrid registriert.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mehr: In Deutschland stabilisiert sich das Konsumklima


    Startseite
    0 Kommentare zu "Coronakrise: Konjunktureinbruch in Spanien weniger drastisch als befürchtet"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%