Deutschlands Wachstumsmotor Großaufgebot für die Industrie

Ein breites Bündnis will den Industrieanteil an der Wertschöpfung steigern – und dafür auch für Akzeptanz in der Bevölkerung werben. Eine Studie bestätigt: Die Industrie bleibt in naher Zukunft Deutschlands Wachstumsgarant.
Maschinenbau bleibt ein Zukunftsfeld der deutschen Industrie. Quelle: dpa
Montage von Windkraftanlagen in Rostock

Maschinenbau bleibt ein Zukunftsfeld der deutschen Industrie.

(Foto: dpa)

BerlinBundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) setzt auf eine Re-Industrialisierung Europas. Dabei nimmt er Konflikte mit der europäischen Klimaschutzpolitik in Kauf und scheut auch die Auseinandersetzung mit dem Handelspartner China nicht. „Eine starke Industrie ist wichtig für Deutschland und Europa“, sagte Gabriel dem Handelsblatt. Das Ziel, den Anteil der Industrie an der Wertschöpfung in der EU bis 2020 auf 20 Prozent zu erhöhen, gehöre für ihn auf die europapolitische Agenda, bemerkte der Minister. Derzeit beträgt der EU-weite Anteil der Industrie an der Wertschöpfung 15,3 Prozent.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Deutschlands Wachstumsmotor - Großaufgebot für die Industrie

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%