Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Einkaufsmanager-Index Dienstleister schieben die deutsche Wirtschaft an

Der gemeinsame Einkaufsmanager-Index für Dienstleister und Industrie ist im Februar leicht gestiegen. Dazu beigetragen haben allein die Dienstleister, die Industrie schwächelt.
Kommentieren
Die Dienstleistungsbranche beschert der deutschen Wirtschaft einen Aufschwung. Quelle: dpa
Deutsche Wirtschaft

Die Dienstleistungsbranche beschert der deutschen Wirtschaft einen Aufschwung.

(Foto: dpa)

BerlinDie deutsche Wirtschaft kommt trotz der anhaltenden Schwäche der Industrie wieder besser in Schwung. Der gemeinsame Einkaufsmanager-Index für Industrie und Dienstleister stieg im Februar um 0,7 Punkte auf 52,8 Zähler. Das ist der beste Wert seit vier Monaten, wie das Forschungsinstitut IHS Markit am Dienstag zu seiner monatlichen Unternehmensumfrage mitteilte. Das Barometer hält sich damit über der Wachstumsschwelle von 50 Zählern.

Verantwortlich für den leichten Aufwärtstrend sind allein die Dienstleister. Während die Industrie wegen Handelskonflikten und schwächerer Weltkonjunktur erstmals seit fünfeinhalb Jahren Geschäftseinbußen verzeichnete, gewann der Service-Sektor deutlich an Schwung. „Der branchenweite Abwärtstrend in der Industrie stand im direkten Kontrast zur Aufwärtsentwicklung im Dienstleistungssektor“, sagte Markit-Ökonom Phil Smith. „Sogar der Optimismus der deutschen Serviceanbieter erwachte aus seinem Winterblues und signalisierte so positive Zukunftserwartungen wie zuletzt im vergangenen April.“

Europas größte Volkswirtschaft ist im zweiten Halbjahr 2018 nicht mehr gewachsen. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) rechnet im laufenden ersten Quartal mit einem Wirtschaftswachstum von einem halben Prozent.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Einkaufsmanager-Index: Dienstleister schieben die deutsche Wirtschaft an"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.