Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ifo-Umfrage Weltkonjunktur im Aufschwung

Die Wirtschaft nimmt weltweit wieder Fahrt auf. Das ergab eine Umfrage des Münchner Ifo-Instituts. Besonders deutlich verbesserte sich das Klima in Europa. Im Nahen Osten und in Lateinamerika sieht es dagegen nicht so gut aus.
Kommentieren
Die Weltkonjunktur ist im Aufschwung. Das ergab eine Umfrage unter fast 1100 Experten aus 115 Ländern. Quelle: dpa
Der Hamburger Hafen ist Umschlagplatz für Waren aus aller Welt

Die Weltkonjunktur ist im Aufschwung. Das ergab eine Umfrage unter fast 1100 Experten aus 115 Ländern.

(Foto: dpa)

Berlin Die globale Konjunktur kommt wieder in Schwung. Das Barometer für das Weltwirtschaftsklima kletterte im zweiten Quartal um 3,6 auf 99,5 Punkte, wie das Münchner Ifo-Institut am Dienstag mitteilte. An der Umfrage beteiligten sich fast 1100 Experten aus 115 Ländern.

Diese bewerteten sowohl die Lage als auch die Aussichten für die kommenden sechs Monate besser als zuletzt. „Die Weltkonjunktur gewinnt langsam wieder an Fahrt“, sagte Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn.

Besonders deutlich verbesserte sich das Klima in Europa – vor allem in Mittel- und Osteuropa. Auch in Asien zeigt das Barometer nach oben und erreichte wieder seinen langfristigen Durchschnittswert. In Nordamerika fiel es zwar deutlich, blieb aber immer noch vergleichsweise hoch.

Für die USA erwarten die Experten, dass sich das Wachstum trotz der Stimmungseintrübung in Nordamerika im laufenden Jahr beschleunigen wird. Sie rechnen mit einer Zunahme der Wirtschaftsleistung um 2,7 Prozent, während sie das Wachstum in Europa nur auf 1,7 Prozent schätzten. Laut Umfrage dürften die Wachstumsraten für Lateinamerika und Asien unter den Vorjahreswerten liegen. Besonders pessimistisch zeigten sich die befragten Experten für Russland und die Ukraine, wo sie jeweils eine tiefe Rezession erwarten.

„Im Nahen Osten und Lateinamerika setzte sich der Rückgang des Indikators dagegen fort“, erklärte das Ifo-Institut. „Er fiel auf den niedrigsten Wert seit fast sechs Jahren.“

  • rtr
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Ifo-Umfrage: Weltkonjunktur im Aufschwung"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.