Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Konjunktur Auftragseingang in Baubranche geht zurück

Der Boom in der Baubranche ebbt ab. Generell ist das Auftragsniveau sehr hoch – eine Trendwende ließe sich an den Zahlen zunächst nicht erkennen.
Update: 24.05.2019 - 09:35 Uhr Kommentieren
Im März 2019 lag der Auftragseingang in der Baubranche 11,3 Prozent über dem Vorjahreswert. Quelle: dpa
Baubranche

Im März 2019 lag der Auftragseingang in der Baubranche 11,3 Prozent über dem Vorjahreswert.

(Foto: dpa)

WiesbadenDie deutsche Baubranche eilt von Rekord zu Rekord – spürt aber zugleich erste Zeichen einer Marktsättigung. Im März sammelten die Betriebe so viel Aufträge ein wie noch nie, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Nominal gab es ein Plus von fast 17 Prozent zum Vorjahr auf rund 8,2 Milliarden Euro. Seit Dezember wurde jedes Mal ein Höchstwert in dem jeweiligen Monat erreicht. Im ersten Quartal summierte sich das Plus binnen Jahresfrist auf 14,3 Prozent.

Allerdings fielen die Aufträge zwischen Januar und März jedes Mal zum Vormonat. Im März und im gesamten Quartal stand jeweils ein Minus von 1,9 Prozent zu Buche. „Dieser Rückgang ist auf das mittlerweile sehr hohe Auftragseingangsniveau, bedingt durch die besonders gute Entwicklung der letzten Berichtsmonate, zurückzuführen“, erklärten die Statistiker. Fachleute gehen davon aus, dass ein Rückgang in drei aufeinanderfolgenden Monaten meist eine konjunkturelle Trendwende signalisiert.

Der Verband der Bauindustrie (HDB) erklärte allerdings, dies sei noch nicht in Sicht. „Im Gegenteil: Im Gegensatz zu früheren Zeiten profitieren seit geraumer Zeit sämtliche Bausparten von der hohen Nachfrage nach Bauleistungen“, sagte HDB-Hauptgeschäftsführer Dieter Babiel. Sorgen bereiteten der Branche jedoch die anhaltend steigenden Rohstoffpreise.

Aus dem jüngsten Ifo-Geschäftsklima-Index ging hervor, dass sich die Stimmung der Firmen im Mai verbessert habe. Die Manager beurteilten sowohl ihre Lage als auch die Aussichten für künftige Geschäfte besser als zuletzt.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Konjunktur: Auftragseingang in Baubranche geht zurück"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote