Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Konjunktur China wächst 2020 als einzige große Volkswirtschaft – doch die Wirtschaft steht weiter unter Druck

Das Bruttoinlandsprodukt der Volksrepublik hat im vergangenen Jahr um 2,3 Prozent zugelegt. Ökonominnen sehen das Wachstum jedoch skeptisch.
18.01.2021 Update: 18.01.2021 - 09:11 Uhr Kommentieren
China hat 2020 als einzige große Volkswirtschaft Wachstum verzeichnet. Quelle: dpa
Passanten in Peking

China hat 2020 als einzige große Volkswirtschaft Wachstum verzeichnet.

(Foto: dpa)

Peking China hat im vergangenen Jahr als einzige große Volkswirtschaft der Welt ein positives Wachstum verzeichnet: Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Volksrepublik legte um 2,3 Prozent im Vergleich zu 2019 zu, wie das chinesische Statistikamt am Montag mitteilte. Im vierten Quartal lag das Wachstum bei 6,5 Prozent, im dritten Quartal hatte China noch ein Plus von 4,9 Prozent verzeichnet.

Damit registrierte die Volksrepublik im vergangenen Jahr das geringste Wirtschaftswachstum seit 1976. Hauptgrund für diese Entwicklung waren die Auswirkungen der Corona-Pandemie, die in der chinesischen Stadt Wuhan ihren Ursprung gehabt haben soll. Doch auch schon vor der Krise hatte sich das Wachstum der Volksrepublik verlangsamt.

Expertinnen zeigten sich trotz der im weltweiten Vergleich positiven Wachstumszahlen skeptisch. „Ein BIP-Wachstum von 2,3 Prozent für 2020 ist eine großartige Nachricht“, schrieb Alicia Garcia-Herrero, Chefökonomin für den asiatisch-pazifischen Raum bei der französischen Investmentbank Natixis, auf Twitter, „aber sie verdeckt ein zentrales Problem: Der Konsum kommt nicht zurück. Das Wachstum der Einzelhandelsumsätze ist hartnäckig niedrig.“

Während des gesamten Jahres schwächelte die Nachfrage in China: Nachdem die Verkäufe im November wieder leicht gestiegen waren, brachen sie im Dezember erneut auf 4,6 Prozent Wachstum im Jahresvergleich ein. Laut den neuesten Zahlen gingen die Einzelhandelsumsätze im Gesamtjahr 2020 um insgesamt 3,9 Prozent zurück.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    „Ein Teil des BIP-Wachstums kam durch fiskalische und monetäre Stimuli zustande“, schrieb Iris Pang, China-Chefökonomin der Direktbank Ing Diba, in einer Analyse. „Ohne diese Stimuli hätte sich die Wirtschaft nicht in diesem Tempo erholt, da die externe Nachfrage sehr schwach war.“

    Über den Berg sei China noch nicht. Es sei noch zu früh, um aus den neuesten Zahlen auf eine vollständige Erholung zu schließen, so Pang. Wann China diese erreichen könne, sei immer noch unklar.

    Konsum droht zurückzugehen

    Offizielle Zahlen aus der Volksrepublik, warnen Experten seit Jahren, sind mit Vorsicht zu betrachten. Denn Lokalregierungen melden Peking oft geschönte Daten, um besser vor der Zentralregierung dazustehen. Allein wegen der Bemessungsgrundlage ist die chinesische BIP-Zahl nicht mit Werten anderer Länder, zum Beispiel von Deutschland, vergleichbar.

    Neue Unsicherheit droht der chinesischen Wirtschaft nun seitens der Verbraucher. Nachdem in den vergangenen Monaten nur noch vereinzelt neue Covid-Fälle gemeldet wurden, mehren sich nun wieder die Infektionszahlen. Mehrere Millionen Menschen wurden bereits unter häusliche Quarantäne gestellt.

    Das könnte auch den Konsum in der Volksrepublik weiter negativ beeinträchtigen. „Der Einzelhandel und die kundenorientierten Dienstleistungssektoren werden mehr Druck spüren“, schrieb Jingyang Chen, China-Ökonomin bei der HSBC, in einer Analyse.

    Mehr: EU-China-Deal: Peking bleibt im Vorteil.

    Startseite
    Mehr zu: Konjunktur - China wächst 2020 als einzige große Volkswirtschaft – doch die Wirtschaft steht weiter unter Druck
    0 Kommentare zu "Konjunktur: China wächst 2020 als einzige große Volkswirtschaft – doch die Wirtschaft steht weiter unter Druck"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%