Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Konjunktur Finnland Finnische Wirtschaft schrumpft erneut

Bereits das dritte Jahr in Folge ist die finnische Wirtschaft im vergangenen Jahr geschrumpft. Es scheint sich jedoch eine Kehrtwende anzubahnen: Die EU-Kommission sagt Finnland für dieses Jahr wieder Wachstum voraus.
Kommentieren
Finnland macht unter anderem der Niedergang des einst weltgrößten Handyherstellers Nokia zu schaffen. Quelle: dpa
Das Forschungszentrum von Nokia in Ulm

Finnland macht unter anderem der Niedergang des einst weltgrößten Handyherstellers Nokia zu schaffen.

(Foto: dpa)

HelsinkiFinnland steckt in der Rezession fest. Das Bruttoinlandsprodukt schrumpfte 2014 bereits das dritte Jahr in Folge. Der Rückgang fiel mit 0,1 Prozent allerdings schwächer aus als 2013 (minus 1,3 Prozent) und 2012 (minus 1,4 Prozent), wie aus den am Montag veröffentlichen Daten des Statistikamtes hervorgeht.

Die EU-Kommission sagt dem Euro-Land in diesem Jahr wieder ein Wachstum voraus. Es dürfte der Prognose zufolge aber mit 0,8 Prozent eher gering ausfallen.

Finnland macht unter anderem der Niedergang des einst weltgrößten Handyherstellers Nokia zu schaffen. Zudem ist wegen der Digitalisierung der Papierbedarf in Europa gesunken, was bei heimischen Papierproduzenten wie UPM-Kymmene und Stora Enso deutliche Spuren hinterlässt.

Brexit 2019
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Konjunktur Finnland: Finnische Wirtschaft schrumpft erneut"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.