Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Konjunktur Ifo-Umfrage: Stimmung unter deutschen Exporteuren verschlechtert sich

Deutsche Firmen schauen zum Jahresbeginn pessimistisch in die Zukunft. Das zeigt sich auch an der Auftragslage der Exporteure.
28.01.2020 - 09:05 Uhr Kommentieren
Konjunktur: Stimmung unter deutschen Exporteuren verschlechtert sich Quelle: dpa
Hamburger Hafen

Die deutsche Wirtschaft startet verhalten ins neue Jahr.

(Foto: dpa)

Berlin Die Stimmung unter den deutschen Exporteuren hat sich trotz des entschärften Handelsstreits zwischen den USA und China eingetrübt. Das Barometer fiel im Januar von 2,0 auf 0,9 Punkte, wie das Münchner Ifo-Institut am Dienstag zu seiner Umfrage unter 2300 Unternehmen mitteilte. „Die zuletzt abnehmenden Unsicherheiten auf den Weltmärkten schlagen sich noch nicht in einer besseren Auftragslage deutscher Exporteure nieder“, sagte Ifo-Präsident Clemens Fuest.

In den einzelnen Branchen fiel die Entwicklung unterschiedlich aus. Einen deutlichen Dämpfer mussten die Hersteller von Datenverarbeitungs- und optischen Geräten verkraften. „Ihre Exporte entwickeln sich etwas weniger dynamisch“, sagte Fuest. Gleiches gilt demnach für die Pharmaindustrie und die Hersteller von Nahrungs- und Genussmitteln.

„In der Autobranche stieg die Skepsis, den Auslandsabsatz zu steigern“, sagte der Ifo-Chef. In der Chemischen Industrie meldeten hingegen mehr und mehr Unternehmen zusätzliche Aufträge aus dem Ausland, ebenso in der Möbelbranche.

Handelskonflikte und politische Unsicherheiten wie der Brexit haben 2019 den globalen Warenaustausch belastet, was sich auch 2020 bemerkbar machen dürfte. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) sagt für das laufende Jahr einen Rückgang der deutschen Exporte von 0,5 Prozent voraus. Das wäre das erste Minus seit der Wirtschafts- und Finanzkrise 2009.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Bereits am Montag hatte das Ifo-Institut seinen Geschäftsklimaindex veröffentlicht. Das Barometer für das Geschäftsklima im Januar fiel überraschend auf 95,9 Punkte von 96,3 Zählern. Das ergab die Umfrage unter rund 9000 Managern. Experten hatten hingegen mit einem Anstieg gerechnet.

    „Die deutsche Wirtschaft startet verhalten ins neue Jahr“, erklärte Ifo-Präsident Fuest. Die Firmenchefs beurteilten ihre Aussichten skeptischer, aber ihre Geschäftslage günstiger als zuletzt.

    Mehr: Der Einkaufsmanagerindex startete positiv ins neue Jahr.

    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Konjunktur - Ifo-Umfrage: Stimmung unter deutschen Exporteuren verschlechtert sich
    0 Kommentare zu "Konjunktur: Ifo-Umfrage: Stimmung unter deutschen Exporteuren verschlechtert sich"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%