Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Experten sind überrascht: Die rasante Aufwertung des Franken hat der Schweizer Wirtschaft nicht geschadet. Zuletzt haben die Exporte sogar leicht zugelegt. Damit schlittern die Eidgenossen an einer Rezession vorbei.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Danke für die Links, das ist doch mal was. :-)

    Die Arbeitslosenquote wird nach ILO berechnet. So macht das die Bundesagentur für Arbeit bei uns auch, mit entsprechenden Möglichkeiten zu "tunen".

    Sieht aber noch ganz ordentlich aus alles. Ich habe mittlerweile die Daten der Schweizer Nationalbank (SNB) angesehen. Da tut sich auch nicht sonderlich viel.

    Warten wir es ab.

Mehr zu: Konjunktur in der Schweiz - Robust wie ein Bergmassiv

Serviceangebote