Konjunktur Italien OECD erhöht Wachstumsprognose für Italien

Die Wirtschaft in Italien wird nach Angaben der OECD in diesem Jahr um 0,6 Prozent wachsen – und damit stärker als angenommen. Die OECD fordert unterdessen von der Regierung, die Reformen umzusetzen.
Kommentieren
Die italienische Wirtschaft war in den vergangenen drei Jahren geschrumpft – jetzt ist Besserung in Sicht. Quelle: dpa
Besserung in Sicht

Die italienische Wirtschaft war in den vergangenen drei Jahren geschrumpft – jetzt ist Besserung in Sicht.

(Foto: dpa)

RomDie OECD blickt etwas optimistischer auf die seit langem lahmende Konjunktur in Italien. Die nach Deutschland und Frankreich drittgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone werde in diesem Jahr um 0,6 Prozent wachsen und damit drei Mal so stark als noch im November angenommen, sagte OECD-Generalsekretär Angel Gurria am Donnerstag in Rom. Grund für die besseren Aussichten seien der Ölpreisverfall und der niedrigere Euro-Kurs, der die Exporte anschiebe, teilte die Industriestaaten-Organisation weiter mit. Auch die extrem lockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) dürfte zur Erholung beitragen.

Im kommende Jahr dürfte sich das Wachstum auf 1,3 (bisherige Prognose: 1,0) beschleunigen, ergänzte die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). In den vergangenen drei Jahren war die italienische Wirtschaft geschrumpft und schaffte seit Mitte 2011 Quartal für Quartal kein Wachstum. Zuletzt stagnierte zwischen Oktober und Dezember 2014 das Bruttoinlandsprodukt.

Die OECD appellierte an die Regierung von Matteo Renzi, die angepeilten „ehrgeizigen“ Reformen auch umzusetzen. Sollte dies in den nächsten beiden Jahren vollständig geschehen, könnte die Wirtschaftskraft pro Kopf in den kommenden zehn Jahren um sechs Prozent zulegen. Wichtig seien die für dieses Jahr vorgesehenen Schritte, mit denen die Struktur des Parlaments und die Arbeitsteilung zwischen regionalen und zentralen Regierungsstellen verbessert werden sollen. Dies würde den Gesetzgebungsprozess vereinfachen und zudem sicherstellen, dass vereinbarte Maßnahmen ohne Verzögerung umgesetzt werden. Insgesamt müsse der Fokus der Reformen auf dem Arbeitsmarkt liegen, betonte die OECD.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Konjunktur Italien - OECD erhöht Wachstumsprognose für Italien

0 Kommentare zu "Konjunktur Italien: OECD erhöht Wachstumsprognose für Italien"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%