Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Konjunktur IW-Direktor Hüther: Jahresinflation von über drei Prozent denkbar

Das statistische Bundesamt hatte am Montag eine Teuerungsrate von 2,5 Prozent festgestellt. IW-Direktor Hüther rechnet mit einem weiteren Anstieg.
01.06.2021 - 01:11 Uhr 1 Kommentar
Der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft rechnet mit einer weiter steigenden Teuerungsrate. Quelle: dapd
Michael Hüther

Der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft rechnet mit einer weiter steigenden Teuerungsrate.

(Foto: dapd)

Berlin Der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) hält eine Inflation im Gesamtjahr von mehr als drei Prozent für möglich. Die hohen Inflationsraten seien auf vorübergehende Effekte zurückzuführen, sagte Michael Hüther der „Funke Mediengruppe“ (Dienstagausgaben) laut Vorabbericht.

„Es gibt immer noch ein Nachruckeln der Lieferketten und dadurch in vielen Bereichen eine Verknappung von Gütern.“ Der Effekt könnte sich im Sommer verstärken durch den Vergleich mit Monaten, in denen die Mehrwertsteuer gesenkt worden war. „Ich halte es für möglich, dass die Inflation im Jahr 2021 bei mehr als drei Prozent liegen wird.“ Im kommenden Jahr dürfte eine Normalisierung eintreten.

Das Statistische Bundesamt hatte am Montag bei seiner ersten Schätzung für Mai eine Inflationsrate von 2,5 Prozent festgestellt. Es verwies auf teurere Energie.

Mehr: Wichtigster Treiber für die Verbraucherpreise bleibt die Energie. Die längerfristige Dynamik hängt aber vor allem von der Lohnentwicklung ab.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    1 Kommentar zu "Konjunktur: IW-Direktor Hüther: Jahresinflation von über drei Prozent denkbar"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Nun werden die Markt-Radikalen-Hayek-Indianer schnell zum Kriegsbeil greifen, das da lautet: Zinserhöhungen, um die "Inflation" zu bekämpfen. Wenn die EZB die Zinsen erhöht, fallen dann etwa die Rohölpreise? Wenn die EZB die Zinsen erhöht, wachsen dann die Bäume im Wald schneller? Wenn Kohlekraftwerke abgeschaltet werden, entsteht dann durch Beten etwa Gips, den man für die Trockenbau-Platten benötigt. Wenn die EZB die Zinsen erhöht, fallen dann als Manna für die Handwerker etwa Schrauben vom Himmel, als wunderbare zinsgöttliche Schraubenvermehrung? Und sie gingen hin, die ZIns-Erhöhungs-Gläubigen und verkündeten in aller Welt, wie segensreich höhere Zinsen sind. Vor kurzem war Pfingsten, der heilige Zinsgeist erleuchtete die Zins-Erhöhungs-Gläubigen. Die drohende Höllenstrafe ist die Zinseszinsformel mit dem Weinen und dem Wehklagen in alle Ewigkeit.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%