Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Konjunktur Japan: BIP stärker gewachsen als erwartet

Japans Wirtschaft ist im dritten Quartal um 1,8 Prozent gestiegen – und hat damit die Prognosen übertroffen. Zu dem Plus hat auch der erhöhte private Verbrauch beigetragen.
09.12.2019 - 01:59 Uhr Kommentieren
Die stark vom Export abhängige Volkswirtschaft kämpft mit sinkender globaler Nachfrage aufgrund des Handelsstreits zwischen den USA und China. Quelle: dpa
Containerterminal in Tokio

Die stark vom Export abhängige Volkswirtschaft kämpft mit sinkender globaler Nachfrage aufgrund des Handelsstreits zwischen den USA und China.

(Foto: dpa)

Tokio Japans Wirtschaft ist im dritten Quartal unerwartet stark gestiegen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist laut Regierungsangaben von Juli bis September auf das Jahr hochgerechnet um 1,8 Prozent gewachsen und hat damit die Erwartungen von Analysten übertroffen, die mit einer Expansion von 0,7 Prozent gerechnet hatten. Die neuen Daten revidieren den vorläufigen Wert für das dritte Quartal von 0,2 Prozent.

Das schnellere Wachstum resultierte aus größeren Investitionsausgaben und einem Anstieg des privaten Verbrauchs, die zusammen den Rückgang der Exporte ausgleichen.

Der private Verbrauch, der rund 60 Prozent des Bruttoinlandsprodukts ausmacht, stieg gegenüber den drei Vormonaten um 0,5 Prozent und lag damit leicht über dem vorläufigen Wert von 0,4 Prozent. Die Nettoexporte - oder Exporte abzüglich Importe - drückten das BIP-Wachstum um 0,2 Prozent nach unten, während die Inlandsnachfrage um 0,6 Prozent zulegte.

Die besser als erwartete BIP-Revision kommt überraschend, da Exporte und Fabrikproduktion im Oktober ihre größten Rückgänge seit Jahren verzeichnet hatten. Die stark vom Export abhängige drittgrößte Volkswirtschaft der Welt kämpft mit sinkender globaler Nachfrage aufgrund des Handelsstreits zwischen den USA und China.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mehr: 110 Milliarden Euro für Wachstum: Japan schnürt riesiges Konjunkturpaket.

    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Konjunktur: Japan: BIP stärker gewachsen als erwartet"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%