Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Konjunktur Japans Exporte sinken den sechsten Monat in Folge

Japans Exporte sind im Mai den sechsten Monat in Folge gesunken. Besonders die Ausfuhren aus der Halbleiterbranche und von Autoteilen schwächelten.
Kommentieren
Japan: Exporte sinken den sechsten Monat in Folge Quelle: Reuters
Neue Autos in Yokohama

Der Abwärtstrend beschleunigte sich, nachdem es im April ein Minus von 2,4 Prozent gegeben hatte.

(Foto: Reuters)

TokioJapans Exporte sind im Mai den sechsten Monat in Folge gesunken. Sie gingen binnen Jahresfrist um 7,8 Prozent zurück, wie das Finanzministerium am Mittwoch mitteilte. Damit beschleunigte sich der Abwärtstrend, nachdem es im April ein Minus von 2,4 Prozent gegeben hatte.

Vor allem die Ausfuhren aus der Halbleiterbranche und von Autoteilen nach China schwächelten. Hier bekam die exportorientierte japanische Wirtschaft besonders die Abkühlung der Weltkonjunktur und die Folgen des Handelsstreits zwischen China und den USA zu spüren. Das schwache Wirtschaftswachstum könnte Ministerpräsident Shinzo Abe dazu veranlassen, die geplante Erhöhung der Mehrwertsteuer ein drittes Mal zu verschieben.

Mehr: Die USA und China wollen sich am Rande des G20-Gipfels treffen. Der US-Handelsminister kündigt ein baldiges Ende des Handelskonflikts an.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Konjunktur: Japans Exporte sinken den sechsten Monat in Folge"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote