Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Konjunktur US-Industrie rappelt sich nach Corona-Shock auf – Produktion zieht auch im Juli an

Die US-Industrie hat ihre Produktion weiter erhöht, doch viele Unsicherheiten sind noch da. Auch über das Corona-Hilfspaket gibt es noch keine Einigung.
14.08.2020 - 16:25 Uhr Kommentieren
Die Industrieproduktion in den USA hat weiter zugelegt. Quelle: dpa
USA

Die Industrieproduktion in den USA hat weiter zugelegt.

(Foto: dpa)

Washington, Frankfurt Die US-Industrie hat ihre Produktion nach dem Corona-bedingten Einbruch den dritten Monat in Folge erhöht. Die Firmen stellten im Juli 3,4 Prozent mehr her als im Vormonat, wie die amerikanische Notenbank Federal Reserve am Freitag in Washington mitteilte. Von Reuters befragte Volkswirte hatten lediglich einen Anstieg von 3,0 Prozent erwartet. Im Juni hatten die Industrieunternehmen ihre Produktion um 7,4 Prozent hochgefahren.

Die Gesamtproduktion – zu der auch Versorger und Bergbau zählen – nahm im Juli um 3,0 Prozent zu nach einem Plus von 5,7 Prozent im Juni. „Die Konjunkturzuversicht wird durch die Daten gestärkt, der Erholungspfad ist aber nach wie vor von der Corona-Pandemie gefährdet,“ kommentierte Helaba-Ökonom Patrick Boldt die Daten. Die Kapazitätsauslastung weise darauf hin, dass noch Zeit benötigt werde, bis das Vorkrisenniveau wieder erreicht sein werde.

Der Präsident des Federal-Reserve-Ablegers in Boston, Eric Rosengren, hatte unlängst davor gewarnt, dass mit keiner raschen Belebung der Wirtschaftsaktivität zu rechnen ist. Starke haushaltspolitische Schritte seien jetzt erforderlich, die mit Schritten zur Eindämmung des Virus flankiert sein sollten. Im Ringen zwischen den Demokraten im US-Kongress und dem US-Präsidialamt um ein neues Corona-Hilfspaket zeichnet aber sich bislang keine Einigung ab.

Mehr: Der US-Präsident ist gegen Briefwahlen – weil sie seine Wiederwahl gefährden könnten.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Konjunktur: US-Industrie rappelt sich nach Corona-Shock auf – Produktion zieht auch im Juli an"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%