Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Konjunktur US-Konjunkturbarometer steigt langsamer

Das US-Konjunkturbarometer legt im Januar um 0,2 Prozent zu – und bleibt damit hinter den Erwartungen zurück. Der Dezember-Anstieg wurde zudem von 0,5 auf 0,4 Prozent nach unten korrigiert.
Kommentieren
Der Sammelindex wirtschaftlicher Frühindikatoren in den USA setzt sich aus insgesamt zehn Messgrößen zusammen. Quelle: dpa
Zehn Messgrößen

Der Sammelindex wirtschaftlicher Frühindikatoren in den USA setzt sich aus insgesamt zehn Messgrößen zusammen.

(Foto: dpa)

New YorkDas US-Konjunkturbarometer ist zu Jahresbeginn schwächer gestiegen als erwartet. Der Sammelindex wirtschaftlicher Frühindikatoren legt im Januar um 0,2 Prozent zu, wie das private Forschungsinstitut Conference Board in New York am Donnerstag mitteilte. Experten hatten mit einem etwas größeren Plus gerechnet.

Der Dezember-Anstieg wurde zudem von 0,5 auf 0,4 Prozent nach unten korrigiert. Der Sammelindex setzt sich aus zehn Messgrößen zusammen. Dazu zählen unter anderem die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, die Neuaufträge in der Industrie, das Verbrauchervertrauen und die Entwicklung der Baugenehmigungen.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Konjunktur: US-Konjunkturbarometer steigt langsamer"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote