Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Lehre zum Freihandel Der große Irrtum der Ökonomie?

Die Globalisierung produziert nicht nur Gewinner, sondern auch Verlierer. Das widerspricht der reinen Lehre der Wirtschaftswissenschaften. Die Zunft der Ökonomen gerät in Erklärungsnot.
Der wirtschaftliche Nationalismus kehrt zurück. Quelle: Reuters
Containerschiff in Asien

Der wirtschaftliche Nationalismus kehrt zurück.

(Foto: Reuters)

BerlinIn Dahlewitz ist die Globalisierung noch nicht auf dem Rückzug. Hier, an der Stadtgrenze Berlins, baut der britische Konzern Rolls-Royce hochmoderne Flugzeugtriebwerke für Boeing und Gulfstream in den USA, Bombardier in Kanada und Airbus in Frankreich. „Unsere Mitarbeiter kommen aus 50 Nationen, wir suchen unsere Auszubildenden rund um den Globus und erhalten unsere Zulieferteile aus 30 Ländern“, berichtet Rolls-Royce-Sprecher Frank Martin Hein seinem Gast.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Lehre zum Freihandel - Der große Irrtum der Ökonomie?