Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Möglicher Fed-Vize David Nason Das „Gehirn“ kehrt zurück

David Nason hat gute Chancen, der oberste Bankenaufseher bei der US-Notenbank werden. Der 46-Jährige kommt von General Electric, hat sich seine Sporen aber bereits in der Finanzkrise verdient – und genießt einen hervorragenden Ruf.
Unter Bushs Finanzminister Hank Paulson arbeitete Nason in der US-Regierung. Quelle: Reuters
David Nason

Unter Bushs Finanzminister Hank Paulson arbeitete Nason in der US-Regierung.

(Foto: Reuters)

Nicht alle Anwärter auf wichtige Ämter unter US-Präsident Donald Trump glänzen durch fachliche Qualifikation. Ganz anders aber David Nason. Der 46-Jährige ist derzeit Chefkontrolleur der Finanzsparte von General Electric (GE) und soll künftig bei der US-Notenbank der wichtigste Aufseher für die Wall Street werden. Angeblich haben schon Vorgespräche stattgefunden, schreibt die Nachrichtenagentur Reuters.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Brexit 2019

Mehr zu: Möglicher Fed-Vize David Nason - Das „Gehirn“ kehrt zurück