Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach der Wahl Politische Hängepartie in Rom belastet Geschäftsklima in Italien

Italiens Geschäfts- und Konsumklima fallen auf den tiefsten Stand seit Februar 2017. Grund dürften die aktuellen politischen Unsicherheiten sein.
Kommentieren
Die Hängepartie nach der Parlamentswahl zieht sich in Italien mittlerweile seit fast zwei Monaten hin. Quelle: dpa
Rom

Die Hängepartie nach der Parlamentswahl zieht sich in Italien mittlerweile seit fast zwei Monaten hin.

(Foto: dpa)

RomDie Hängepartie nach der Parlamentswahl in Italien trübt die Stimmung unter Managern und Verbrauchern. Das Barometer für das Geschäftsklima fiel im April auf 105,1 Zähler von 105,9 Punkten im Vormonat, wie das Statistikamt Istat am Dienstag mitteilte.

Das ist der niedrigste Wert seit Februar 2017. Auch das Konsumklima verschlechterte sich: Hier fiel der Indikator auf 117,1 Zähler von 117,5 Punkten. Die Hängepartie nach der Parlamentswahl zieht sich mittlerweile seit fast zwei Monaten hin.

Gespräche zwischen den Parteien verliefen bislang ergebnislos: Die populistische Fünf-Sterne-Bewegung ging als stärkste politische Kraft aus dem Urnengang hervor. Sie pocht ebenso wie die rechtsgerichtete Lega darauf, den Ministerpräsidenten zu stellen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Nach der Wahl: Politische Hängepartie in Rom belastet Geschäftsklima in Italien"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.