Ökonomie-Nobelpreisträger Joseph Stiglitz „Die neuen Unzufriedenen der Globalisierung“

Es ist eine Lüge, dass alle von der Globalisierung profitieren. Wir müssen die Regeln des Wirtschaftens ändern. Abkommen wie TTIP sind Schritte in die falsche Richtung. Ein Gastbeitrag von Nobelpreisträger Joseph Stiglitz.
Joseph Stiglitz ist Nobelpreisträger für Ökonomie, Professor an der New Yorker Columbia University und Chefökonom des Think Tank Roosevelt Institute. Quelle: Denis ALLARD/REA/laif [M]
Der Autor

Joseph Stiglitz ist Nobelpreisträger für Ökonomie, Professor an der New Yorker Columbia University und Chefökonom des Think Tank Roosevelt Institute.

(Foto: Denis ALLARD/REA/laif [M])

DüsseldorfVor 15 Jahren schrieb ich ein kleines Buch mit dem Titel „Die Schatten der Globalisierung“. Es beschrieb den wachsenden Widerstand in den Entwicklungsländern gegen Reformen, die die Globalisierung vorantreiben sollten. Das schien damals unverständlich: Den Menschen in den Entwicklungsländern war gesagt worden, die Globalisierung würde dazu führen, dass es ihnen insgesamt besserginge. Warum standen so viele Menschen ihr so feindselig gegenüber?

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Ökonomie-Nobelpreisträger Joseph Stiglitz - „Die neuen Unzufriedenen der Globalisierung“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%