Philly-Fed-Index Nordost-Industrie der USA gewinnt deutlich an Tempo

Einer der wichtigsten Indikatoren der US-Produktion hat kräftig zugelegt: der Philly-Fed-Index der Notenbank des US-Bundesstaats Philadelphia. Überraschend – denn Experten hatten nur mit einem leichten Anstieg gerechnet.
Kommentieren
Die Industrie im Nordosten der USA gilt als Schlüsselregion für die US-Wirtschaft. Quelle: dpa
Wichtiges Barometer

Die Industrie im Nordosten der USA gilt als Schlüsselregion für die US-Wirtschaft.

(Foto: dpa)

BerlinDie US-Industrie hat in einer ihrer wichtigsten Regionen zum Ende des zweiten Quartals spürbar Fahrt aufgenommen. Der Konjunkturindex der Notenbank von Philadelphia stieg im Juni überraschend deutlich auf 15,2 von 6,7 Zählern im Mai, wie die Federal Reserve (Fed) am Donnerstag mitteilte. Dies ist der höchste Stand seit Dezember 2014. Von Reuters befragte Ökonomen hatten nur mit einem leichten Anstieg auf acht Punkte gerechnet. Werte über null signalisieren Wachstum. Der Philly-Fed-Index erfasst die Industrie in der Schlüsselregion im Nordosten und gilt als einer der wichtigsten Früh-Indikatoren für die US-Produktion.

Die größte Volkswirtschaft der Welt war im ersten Quartal auf das Jahr hochgerechnet um 0,7 Prozent geschrumpft. Heftige Schneefälle und ein harter Winter bremsten die Wirtschaft, die zusätzlich noch durch einen Streik von Hafenarbeitern an der Westküste belastet wurde. Für das Gesamtjahr sagt der IWF der US-Wirtschaft dennoch ein kräftiges Wachstum von 3,1 Prozent voraus, nach rund 2,4 Prozent im Vorjahr.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Philly-Fed-Index: Nordost-Industrie der USA gewinnt deutlich an Tempo"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%