Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Studie Konjunkturabschwung trübt Stimmung im Mittelstand

Das aktuelle „Mittelstandsbarometer“ offenbart eine eher schlechte Stimmung. Unternehmer werden vorsichtig, wenn es um neue Investitionen geht.
24.01.2020 - 06:41 Uhr Kommentieren
Unternehmen sind zurückhaltend, wenn es um den Ausbau von Arbeitsplätzen geht. Quelle: dpa
Mittelstand

Unternehmen sind zurückhaltend, wenn es um den Ausbau von Arbeitsplätzen geht.

(Foto: dpa)

Stuttgart Sorgen um die Konjunktur verderben dem Mittelstand in Deutschland zunehmend die Laune und machen die Unternehmen vorsichtiger bei Investitionen und neuen Arbeitsplätzen. Zwar überwiege immer noch die Zuversicht, insgesamt habe sich die Stimmung aber eingetrübt, heißt es im aktuellen „Mittelstandsbarometer“ der Beratungsgesellschaft EY.

Demnach beurteilt derzeit jeder zehnte Mittelständler seine Geschäftslage als eher schlecht oder als schlecht. Uneingeschränkt zufrieden sind noch 57 Prozent. Fast jedes dritte Unternehmen rechnet damit, dass sich die allgemeine Wirtschaftslage in den kommenden Monaten verschlechtert. Und nur noch jeder vierte Mittelständler plant, zusätzliche Mitarbeiter einzustellen.

Mehr: Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident warnt: Deutschland habe vergessen, wie hart der internationale Wettbewerb ist. Vor allem in der Autoindustrie sei die Lage ernst.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Studie: Konjunkturabschwung trübt Stimmung im Mittelstand"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%