Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Langfristige Performance von Private Equity-Investitionen liegt bei 9,5%

Die Performance-Ergebnisse 2004 der europäischen Private Equity-Investitionen zeigen sich im ...

Die Performance-Ergebnisse 2004 der europäischen Private Equity-Investitionen zeigen sich im Vergleich zu 2003 nahezu unverändert. Die jährliche Rendite (Internal Rate of Return, IRR) für Private Equity-Investitionen in Europa liegt 2004 bei 9,5%, verglichen mit 9,9% in 2003. Die Erhebungen, die jährlich von Thomson Venture Economics und der European Private Equity and Venture Capital Association (EVCA) durchgeführt werden, betrachten die Performance von Private Equity-Investitionen in Europa seit 1980.
Während die langfristige Ertragsrate für Private Equity relativ konstant bleibt, ist die mittelfristige Rendite (5-Jahreszeitraum) im Vergleich zu 2003 rückläufig. Diese Entwicklung war zu erwarten, da die Betrachtung der IRR über den 5-Jahreszeitraum noch die hohen und zu optimistischen Firmenbewertungen aus dem Jahr 2000 enthält. Entsprechend fallen die mittelfristigen Renditen in allen Entwicklungsphasen auf 2,8% im Vergleich zu 7,3% in 2003.
Die Rendite für Private Equity-Investitionen innerhalb eines Jahres zeigt einen fortwährenden Aufwärtstrend nach einem klar definierbaren Wendepunkt in 2002/2003. Dieser positive Trend belegt die Erholung des Private Equity-Markts (vgl. Anhang1). Im 1-Jahres-Zeitraum betrachtet steht die Rendite für Private Equity-Investitionen bei 17,7% im Vergleich zu-0,8% in 2003. Die Ertragsraten der Venture Capital-Investitionen stiegen innerhalb des gleichen Zeitraumes von-8,1% in 2003 auf 2,0% in 2004, Buyouts stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 2,0% auf 22,8% in 2004.
Seit Beginn der Perfomance-Messungen im Jahr 1980 brachten Buyouts 12,3% und Venture Capital 6,0% Rendite ein. Während sich die Buyouts damit nahezu auf dem gleichen Level wie 2003 bewegen (12,2%), lässt sich beim Venture Capital ein leichter Rückgang (2003: 7,0%) verzeichnen.
Die Performance der "Top Quarter"-Fonds ist nach wie vor sowohl im Venture Capital- als auch im Buyout-Bereich stark: 2004 brachten Venture Capital-Investitionen 18,6%, Buyouts 28,7%. Im Vergleich zu den langfristigen Erträgen der einzelnen Phasen bedeutet dies, dass die "Top Quarter"-Venture Fonds die IRR aller Venture Fonds dreifach übertreffen und dass die Ertragsrate der "Top Quarter"-Buyout Fonds zweimal so hoch ist wie die aller Buyout Fonds.

Quelle: FINANZ BETRIEB, 23.06.2005

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%