Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Studentenproteste Göttingen und die Folgen

Seit 2012 fordern kritische Ökonomen das Establishment heraus, mit eigenen Konferenzen und Streitschriften. Der Verein für Socialpolitik reagiert zurückhaltend.
Seit drei Jahren kommt der Verein nicht mehr an der Kritik der Studenten vorbei. Quelle: dpa
Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik im Jahr 2012:

Seit drei Jahren kommt der Verein nicht mehr an der Kritik der Studenten vorbei.

(Foto: dpa)

DüsseldorfDie Unzufriedenheit vieler Studenten mit einer als einseitig empfundenen ökonomischen Lehre ist alt. Doch seit knapp drei Jahren kommen Hochschullehrer und ihr Verband, der altehrwürdige Verein für Socialpolitik (VfS) nicht mehr daran vorbei.

Die VfS-Ergänzungsveranstaltung, die das studentische „Netzwerk Plurale Ökonomik“ im September 2012 zur Tagung des Vereins organisierte, war ein Weckruf. Tagungsteilnehmern und Medien wurde die Unzufriedenheit offenkundig.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Studentenproteste - Göttingen und die Folgen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%