Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Zertifikate an der Börse Frankfurt ohne Courtage zeichnen

Das Zeichnen von Zertifikaten über die Börse Frankfurt Smart Trading wird künftig noch ...

Das Zeichnen von Zertifikaten über die Börse Frankfurt Smart Trading wird künftig noch attraktiver für Privatanleger. Die Skontroführer für Anlage- und Hebelprodukte an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse werden ab Juni bei der Zeichnung von Zertifikaten keine Makler-Courtage berechnen. Bereits seit November 2004 können Privatanleger Zertifikate über die Börse Frankfurt zeichnen. 13 Emittenten bieten diesen Service an. Bislang wurden über 100 Zertifikate-Emissionen erfolgreich an der Börse Frankfurt platziert.
Anleger können Zertifikate an der Börse Frankfurt ab einem Stück zeichnen. Beim Zeichnungsauftrag wird in der Ordermaske der Hausbank Börse Frankfurt als Börsenplatz eingegeben. Die Zuteilung der Zertifikate erfolgt nach dem sog. Festpreisverfahren zu einem vorher durch den Emittenten festgelegten Preis. Die zugeteilten Zertifikate sind mit Beginn des ersten Handelstags im variablen Handel der Börse Frankfurt handelbar. Sowohl bei der Zeichnung als auch beim anschließenden Handel profitieren die Anleger von der Überwachung durch die unabhängige Handelsüberwachungsstelle der FWB Frankfurter Wertpapierbörse.

Quelle: FINANZ BETRIEB, 10.05.2005

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite