Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Quartalszahlen Griechenlands Wirtschaft wächst erstmals wieder

Erstmals seit 2008 konnte Griechenlands Wirtschaft im zweiten Quartal 2014 ein geringfügiges Wachstum verzeichnen. Motor des leichten Wachstums ist hauptsächlich der Tourismus, der neue Rekorde erzielt.
1 Kommentar
Touristen besuchen die Akropolis in Athen. Erstmals seit den Olympischen Spielen vor zehn Jahren sind die Hotels in Athen nach einer langen Flaute wieder zu fast 100 Prozent ausgebucht. Quelle: dpa

Touristen besuchen die Akropolis in Athen. Erstmals seit den Olympischen Spielen vor zehn Jahren sind die Hotels in Athen nach einer langen Flaute wieder zu fast 100 Prozent ausgebucht.

(Foto: dpa)

Athen Erstmals nach 2008 hat es in Griechenland im zweiten Quartal 2014 ein marginales Wirtschaftswachstum gegeben. Nach Berechnungen des Zentrums für Planung und Ökonomieforschung (KEPE) in Athen lag es bei 0,38 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Motor des leichten Wachstums sei hauptsächlich der Tourismus, der neue Rekorde erzielt, heißt es in dem Bericht, der am Freitag in der griechischen Presse veröffentlicht wurde und der dpa vorliegt. Im ersten Quartal 2014 war die Wirtschaft des Euro-Krisenlandes noch um 0,9 Prozent geschrumpft.

Im dritten und vierten Quartal soll es KEPE zufolge ein Wachstum von jeweils knapp 1,2 und 1,9 Prozent geben. Ende 2014 rechnet KEPE im Vergleich zum Vorjahr mit einem Wachstum zwischen 0,56 und 0,72 Prozent.

Der Handelsblatt Expertencall
  • dpa
Startseite

1 Kommentar zu "Quartalszahlen: Griechenlands Wirtschaft wächst erstmals wieder"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Das einzige was in Griechenland wächst sind die Schulden und die Pleiten. Propaganda vom feinsten.