Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Seit mehr als vier Jahren Inflation auf niedrigstem Stand

Der Preisauftrieb in Deutschland ist so schwach wie seit Jahren nicht mehr. Verbraucher können sich über deutlich gesunkene Energiepreise freuen. Doch der Europäischen Zentralbank bereitet die niedrige Inflation Sorgen.
Kommentieren
Sinkende Energiepreise, besonders Sprit und Heizöl, sind unter anderem für einen weniger starken Anstieg der Preise und damit der Teuerungsrate verantwortlich. Quelle: dpa

Sinkende Energiepreise, besonders Sprit und Heizöl, sind unter anderem für einen weniger starken Anstieg der Preise und damit der Teuerungsrate verantwortlich.

(Foto: dpa)

Wiesbaden Sinkende Energiepreise haben die Inflation in Deutschland im Juli auf den niedrigsten Stand seit mehr als vier Jahren gedrückt. Die jährliche Teuerungsrate lag bei 0,8 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch nach vorläufigen Zahlen in Wiesbaden mitteilte. Eine niedrigere Rate gab es zuletzt im Februar 2010 mit 0,5 Prozent.

Gebremst wurde der Preisauftrieb im Juli erneut durch sinkende Energiepreise (minus 1,5 Prozent). Billiger wurden insbesondere Sprit und Heizöl, wie aus Daten Statistischer Landesämter hervorgeht. Die Nahrungsmittelpreise waren gegenüber dem Vorjahr nahezu konstant. Billiger wurden nach Angaben der Statistiker in den Sommermonaten vor allem Obst und Gemüse. Mehr als im Vorjahr mussten die Verbraucher dagegen für Nettokaltmieten zahlen. Gegenüber dem Vormonat stieg die Inflationsrate insgesamt um 0,3 Prozent.

Konjukturbarometer

Verbraucherpreisindex für Deutschland

von Mai 2013 bis Mai 2014 (Punkte)


Der Preisauftrieb in Deutschland liegt zwar immer noch höher als im Euroraum. Doch auch in Deutschland ist die Inflation weit entfernt vom Zielwert der Europäischen Zentralbank. Die EZB sieht Preisstabilität bei einer Jahresrate von knapp unter 2,0 Prozent gewahrt.

Die Verbraucherpreise im Euroraum weniger gestiegen
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Seit mehr als vier Jahren - Inflation auf niedrigstem Stand

0 Kommentare zu "Seit mehr als vier Jahren: Inflation auf niedrigstem Stand"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote