Sparmaßnahmen Troika lobt Irlands Reformkurs

Irland kämpft mit Reformen gegen sein Defizit an - und wird dafür jetzt von der Troika aus EU-Kommission, EZB und IWF gelobt: Die Programme gingen in die richtige Richtung, ihre Fortsetzung sei der Schlüssel zum Erfolg.
1 Kommentar

FrankfurtDie Troika aus EU-Kommission, Europäischer Zentralbank (EZB) und Internationalem Währungsfonds hat Irland eine erfolgreiche Umsetzung des Reformpakets im Kampf gegen die Schuldenkrise bescheinigt. Die Programme gingen in die richtige Richtung und die Fortsetzung der Reformen sei der Schlüssel zum Erfolg, hieß es in einer am Donnerstag veröffentlichten Erklärung der EZB.

Kontrolleure der Troika hatten seit dem 10. Januar die Umsetzung der Auflagen geprüft, denen sich Irland im Gegenzug für Finanzhilfen unterworfen hatte. 2011 habe das Haushaltsdefizit mit rund zehn Prozent unter der Zielvorgabe von 10,6 Prozent gelegen, hieß es in dem Bericht. Im laufenden Jahr soll der Fehlbetrag auf 8,6 Prozent gedrückt werden.

  • dapd
Startseite

1 Kommentar zu "Sparmaßnahmen: Troika lobt Irlands Reformkurs"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Na da scheint ja wirklich ein Lernprozess im Gang zu sein in Irland. Aber was machen den die Kollegen in Ireland mit ihren kriminellen Bankern und Politikern die ihnen die Suppe eingebrockt haben? Ich lese immer wieder das Sean FitzPatrick schon wieder fröhlich auf dem Golfplatz in Irland maschiert und Richie Boucher wieder ans ganz grosse Geldverleihen denkt.

    Ich würde mir wünschen das endlich gesetzliche Rahmenbedingungen geschaffen werden in Europa die auch in Irland gelten und Orderpapier ordnungsgemäß beglichen werden. Sonst bleibt es wohl bei dem wilden Lichtenstein an der Liffey Ruf.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%