Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

IHS-Markit-Umfrage Deutsche Industrie schrumpft nicht mehr so schnell

Die Talfahrt der deutschen Industrie ist vorerst abgeschwächt, zeigt eine Firmen-Umfrage unter Einkaufsmanagern. Doch für ein Aufatmen ist es zu früh.
Kommentieren
Die Lage der deutschen Industrie bessert sich minimal, signalisiert die Markit-Umfrage. Quelle: dpa
Automobilproduktion

Die Lage der deutschen Industrie bessert sich minimal, signalisiert die Markit-Umfrage.

(Foto: dpa)

BerlinDie deutsche Industrie hat im Juni ihre Talfahrt etwas abgebremst. Dies geht aus der monatlichen Firmen-Umfrage des Instituts IHS Markit hervor, die am Freitag veröffentlicht wurde. Der Einkaufsmanagerindex für die Industrie stieg demnach auf Basis vorläufiger Zahlen auf 45,4 Punkte von 44,3 Zählern im Mai.

Von Reuters befragt Ökonomen hatten lediglich einen Anstieg auf 44,5 Zähler erwartet. Das Barometer nähert sich damit wieder etwas der Wachstumsschwelle von 50,0 Punkten, signalisiert aber weiter ein Schrumpfen in dem wichtigen Sektor.

Zugleich erhöhten die Dienstleister ihr Wachstumstempo. Der entsprechende Einkaufsmanagerindex stieg auf auf 55,6 Punkte von 55,4 Zählern im Mai. Das Barometer für die gesamte Privatwirtschaft, das Servicesektor und Industrie zusammenfasst, stagnierte bei 52,6 Zählern.

Markit-Ökonom Chris Williamson erwartet, dass die deutsche Wirtschaft im zweiten Quartal um 0,2 bis 0,3 Prozent gewachsen sein dürfte. Die Bundesbank sagt hingegen ein Schrumpfen der Wirtschaftsleistung voraus. Von Januar bis März hatte das Bruttoinlandsprodukt noch 0,4 Prozent zugelegt.

Angesichts der Zollkonflikte, der Gefahr eines womöglich ungeordneten Brexit sowie wachsender Spannungen zwischen den USA und dem Iran rauschten zuletzt die Konjunkturerwartungen der Investoren in den Keller.

Mehr: Experten revidieren ihre Erwartungen an das Wirtschaftswachstum nach unten. Doch Finanzminister Olaf Scholz glaubt an ein baldiges Anziehen der Konjunktur.

  • rtr
Startseite

Mehr zu: IHS-Markit-Umfrage - Deutsche Industrie schrumpft nicht mehr so schnell

0 Kommentare zu "IHS-Markit-Umfrage: Deutsche Industrie schrumpft nicht mehr so schnell"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote