Wirtschaftskrise Zyprische Zentralbank sieht Risiko für tiefere Rezession

Zyperns Wirtschaft könnte stärker schrumpfen als bislang angenommen: Die Zyprische Zentralbank warnt vor einem erhöhten Risiko, noch tiefer in die Rezession abzurutschen. Das Ausmaß der Rezession bleibt ungewiss.
5 Kommentare
Eine zypriotische Zwei-Euro Münze. Zyperns Wirtschaft könnte weiter stark schrumpfen. Quelle: dpa

Eine zypriotische Zwei-Euro Münze. Zyperns Wirtschaft könnte weiter stark schrumpfen.

(Foto: dpa)

NikosiaDie Wirtschaft in Zypern läuft nach Angaben der Zentralbank des Landes Gefahr, noch tiefer in die Rezession zu rutschen als bisher angenommen. Zentralbank-Chef Panikos Demetriades sagte am Mittwoch laut vorab verbreitetem Redetext, die makroökonomischen Risiken seien „ungewöhnlich hoch“. Zum Ausmaß der Rezession machte der Zentralbank-Gouverneur keine Angaben. Der zyprische Finanzminister Charis Georgiades hatte am Dienstag gesagt, sie könne sich im zweistelligen Bereich bewegen.

In der vergangenen Woche hatte der Internationale Währungsfonds (IWF) einen Rückgang von Zyperns Bruttoinlandsprodukts um 8,7 Prozent im laufenden Jahr und 3,9 Prozent im Jahr 2014 prognostiziert. Der Fonds warnte zugleich vor einer noch stärkeren Rezession.

Der IWF, die Europäische Kommission und die Europäische Zentralbank haben Zypern angesichts einer drohenden Staatspleite Finanzhilfen in Höhe von zehn Milliarden Euro zugesagt. Die erste Tranche erhielt der Inselstaat in der vergangenen Woche. Im Gegenzug verpflichtete sich Zypern zu einer Umstrukturierung seines Bankensektors, zu drastischen Kürzungsmaßnahmen und zur Privatisierung von Unternehmen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • afp
Startseite

5 Kommentare zu "Wirtschaftskrise: Zyprische Zentralbank sieht Risiko für tiefere Rezession"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Wie nun? eine Volkswirtschaft schrumpft, wenn man den Konsumenten das Geld entzieht? Ist ja unglaublich!

    Die wirklich Asozialen sind nicht die Armen, sondern die Reichen. Die können sich auch nur satt essen. Okay, vielleicht zum 20fachen Preis eines "Kleinen", aber was die nicht verfressen (ausgeben), wird dem Wirtschaftskreislauf entzogen, bzw. in Hegdefonds oder ähnliche Sachen investiert, die letztendlich wieder der Kleine finanzieren muss.

  • Also ich hatte nu wirklich geglaubt, dass die vielen entlassenen Bankangestellten sich noch schnell einen Kredit geben lassen und mit dem Geld den Konsum ankurbeln würden.

    Find ich ja ganz schön fies, dass die das nicht machen!

    Sorry, langsam glaub ich die Politiker und "Experten" haben ihr Wissen aus der Krabbelgruppe der Kita - wobei, die Kleinen haben oft bereits einen gesunden Menschenverstand

  • Das überrascht mich aber sehr, ich dachte in Zypern herrscht ein starker Fachkräftemangel; so kann man sich täuschen ...

  • Karsten zurück vom Pfingsturlaub da beginnen die flachgeistigen Senftexte wieder, die in "das war zu erwarten" oder "das habe ich gewusst" oder "das war doch klar" oder "...und...nebeneinander zu setzen" gipfeln.

  • "Zyperns Wirtschaft könnte stärker schrumpfen als bislang angenommen"

    LOOOOOOOOOL wer hat es denn anders erwartet? Die "Experten"? LOOOL sorry, ich hau mich vom Stuhl. Allein schon das Wort Wirtschaft in einem Satz mit Zypern zu bringen lässt doch jeden Witz des JAhrhunderts alt aussehen :D

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%