Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ökonomische Bildung in Australien „Schutzlos den Banken ausgeliefert“

Australien hat mit „Money Smart“ zwar ein gutes staatliches Programm für die Förderung wirtschaftlicher Kenntnisse. Trotzdem fühlt sich die Hälfte aller Erwachsenen unsicher, wenn es um Geldfragen geht.
„Nichts über Finanzen gelernt.“ Quelle: mauritius images
Jugendliche am Bankautomaten

„Nichts über Finanzen gelernt.“

(Foto: mauritius images)

SydneyAgata Miller ist eine intelligente junge Frau. Doch wenn die 20-jährige Jura-Studentin an ihre Schulzeit zurückdenkt, regt sie sich über ihre damalige Naivität auf. „Lange Zeit hatte ich ein ‚spezielles‘ Bankkonto für unter 18-Jährige“, erzählt Miller, die ihren echten Namen nicht in der Zeitung gedruckt sehen will.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Ökonomische Bildung in Australien - „Schutzlos den Banken ausgeliefert“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%