Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Von Trikot bis WM-Dirndl Auch Fanartikel werden weiblicher

Deutschland steht im WM-Viertelfinale, unter Fans steigt die Begeisterung immer mehr. Ein Trend, der auch die Händler begeistert, denn Frau entdeckt ihre Vorliebe für schwarz-rot-goldenes Merchandising.
1 Kommentar
Was weibliche Fans zur WM tragen
Models pose in a traditional Bavarian dress designed as so-called 'World Cup' dirndl in Munich
1 von 10

Das WM-Dirndl ist nur eine Blüte, die die Vermarktung der Frauenweltmeisterschaft treibt.

(Foto: Reuters)
Frauen-WM 2011 - Fußballdirndl
2 von 10

Für den Stadionalltag ist die bayerische Folkloretracht eher ungeeignet. Und Fans finden ohnehin andere Wege, sich in Schwarz-Rot-Gold zu hüllen.

(Foto: dpa)
Frauen-WM 2011 - Fans in Berlin
3 von 10

Der Blick auf die Fanmeilen zeigt: Vieles ähnelt der Begeisterung bei der WM 2006.

(Foto: dpa)
Fussball-WM: Deutschland - Nigeria
4 von 10

Die Fans diesmal: Noch jünger, noch weiblicher - und mindestens genau so kreativ.

(Foto: dapd)
Frauen-WM 2011 - Deutschland - Nigeria
5 von 10

Klassisch: Schminke in Landesfarben. Weibliche Fans haben den Vorteil sich ohne große Rückfragen auch die Fingernägel entsprechend lackieren zu können.

(Foto: dpa)
Frauen-WM 2011 - Fanmeile Frankfurt/Main
6 von 10

Nicht nur Fanartikelhersteller haben die WM für sich entdeckt, auch andere Unternehmen werben gerne mit Schwarz-Rot-Gold.

(Foto: dpa)
Frauen-WM 2011 - Fans am Bundespressestrand
7 von 10

Es gibt unzählige Variationen von "Give-Aways" und Merchandising-Artikeln.

(Foto: dpa)

Haargummis, Armreifen und Ohranhänger in Schwarz-Rot-Gold. In Sportgeschäften, Kaufhäusern und im Internet gibt es allerlei Schnickschnack zur Fußball-WM der Frauen. Auf den Fanmeilen und in den Biergärten sind vielerorts „schlaaand“-geschminkte Fans zu sehen. Manche Frauen erscheinen im trendigen Fußballdirndl in den Deutschlandfarben oder im extra figurbetonten Spielertrikot. Fanartikel sind auch für die „mitjubelnden Männer“ im Angebot - von bunten Hula-Ketten über Tröten bis hin zu Fan-Klatschen.

Auch wenn die Stars der Nationalelf diesmal Lira Bajramaj und Birgit Prinz und nicht Bastian Schweinsteiger oder Lukas Podolski heißen, nach den ersten beiden siegreichen Spielen der Deutschen steigt allmählich die Feierlaune. Vor allem Fußball-Outfits, Getränke und Snacks seien nun gefragt, sagt Branchensprecher Kai Falk vom Einzelhandelsverband HDE. Der Handel heize zudem mit Dekorationen und Werbeaktionen die Stimmung an - auch wenn Schwarz-Rot-Gold diesmal nicht ganz so flächendeckend über das Land gestreut wird wie zur Männer-WM 2006.

„Seit dem (Auftakt)-Wochenende können wir einen Anstieg beim Verkauf der offiziellen Damen-Trikots sowie bei Fanartikeln verzeichnen“, heißt es beim Sporthandelsverbund Intersport. Das DFB-Trikot sei sehr gefragt. Der weitere Absatz hänge natürlich vom Abschneiden des deutschen Teams ab. „Wenn wir zum Beispiel als Gruppensieger in die nächste Runde gehen, ist das schon die halbe Miete.“

Der Sportartikelhersteller Adidas ließ als offizieller Partner und WM-Ausrüster erstmals ein spezielles Spielertrikot für Frauen designen. „Das ist tailliert, und der Stoff ist mit besonders hohem Elastan-Anteil sehr angenehm auf der Haut“, betont eine Sprecherin.

Angebote bei der Bahn, Rabatte im Einzelhandel
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

1 Kommentar zu "Von Trikot bis WM-Dirndl: Auch Fanartikel werden weiblicher"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • HB-Zitat: "Der Blick auf die Fanmeilen zeigt: Vieles ähnelt der Begeisterung bei der WM 2006." ....... echt geil ... da verlieren sich gerade mal sechs Hansel vor einer Großleinwand und das HB zieht Vergleiche zur Männer-WM!? .... mich verbiegt es!!!

Serviceangebote