Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

2500 Fußballer spielen für Daniel Nivel Hobby-Kicker spielen um Nivel-Cup

2 500 Fußballer aus aller Welt haben am Pfingswochenende in Leipzig den Daniel-Nivel-Cup ausgespielt. Der französische Polizist war bei der WM 1998 von deutschen Hooligans schwer verletzt worden.

Über 2 500 Fußballer mit ihren Polizei- und Fan-Mannschaften haben am Pfingstwochenende beim Daniel-Nivel-Cup in Leipzig des 1998 bei der WM in Frankreich von deutschen Hooligans schwer verletzten Polizisten gedacht. Unter Schirmherrschaft von DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder und Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung traten bei Europas zweitgrößtem Fußball-Freizeitturnier 156 Teams aus 13 Nationen an.

"Es war ein Treffen friedlicher Fußballfans ohne jegliche Zwischenfälle, von daher haben alle Teilnehmer dem Charakter des Daniel-Nivel-Cups entsprochen", sagte Organisator Pedro Feller. Das Turnier gewannen die "Brazil Crazy Beach Soccer" aus Leipzig mit einem 2:1 im Finale gegen die "Wilthener Goldgruppe". Dritte wurden die "Werder Bremen Fans Leipzig" nach einem 2:1 gegen die "Zeugen Yebohas".

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite