Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Brasilien Emotionaler Abschied für Ronaldo

Mit einem letzten Freundschaftsspiel gegen Rumänien verabschiedet sich Ronaldo vom aktiven Fußballspiel. Dankbar und gerührt verabschiedete sich der frühere brasilianische Star von seinen Fans.
Kommentieren
Pausbäckig und gerührt - Ronaldo nimmt Abschied vom Fußballleben. Quelle: dapd

Pausbäckig und gerührt - Ronaldo nimmt Abschied vom Fußballleben.

(Foto: dapd)

Hamburg Einen emotionalen Abschluss seiner Karriere erlebte der Brasilianer Ronaldo am Dienstag mit einem Kurzauftritt im Freundschafts-Länderspiel gegen Rumänien. In der 30. Minute eingewechselt durfte der 34-Jährige noch einmal 15 Minuten bis zur Pause für die Selecao auflaufen. Ein Tor erzielte der inzwischen etwas übergewichtige Weltfußballer von 1996, 1997 und 2002 beim 1:0-Sieg seiner Auswahl aber nicht.

Ronaldo hatte bereits im Februar seine 18-jährige Profi-Karriere offiziell beendet, in deren Verlauf er für den PSV Eindhoven, den FC Barcelona, Inter Mailand, Real Madrid, den AC Mailand und zuletzt Corinthians Sao Paulo auflief. Für die brasilianische Auswahl kam er seit 1994 zu 104 Einsätzen, dabei erzielte er 67 Tore - nur der legendäre Pele (95 Tore) traf noch häufiger. Mit seinen 15 Toren bei den Weltmeisterschaften 1998, 2002 und 2006 ist Ronaldo Rekordtorschütze bei WM-Endrunden.

Mit den Worten „Danke für alles, was ihr während meiner Karriere für mich getan habt“, verabschiedete sich ein gerührter Ronaldo über Mikrophon in der Halbzeitpause der Partie in Richtung der Fans.

  • dapd
Startseite

0 Kommentare zu "Brasilien: Emotionaler Abschied für Ronaldo"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote