Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

BVB will Rosicky keinesfalls ziehen lassen

Bundesligist Borussia Dortmund will Tomas Rosicky auf keinen Fall ziehen lassen. "Rosicky wird die komplette kommende Saison bei Borussia Dortmund spielen, komme, was da wolle", sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

Tomas Rosicky spielt in den Planungen von Bundesligist Borussia Dortmund für die kommende Saison eine entscheidende Rolle, und so will der BVB den tschechischen Spielmacher unbedingt halten. "Rosicky wird die komplette kommende Saison bei Borussia Dortmund spielen - komme, was da wolle. Ein Transfer von ihm wird auch in der Winterpause kein Thema sein", sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke dem Nachrichtenmagazin Focus.

Die mit rund 90 Mill. Euro verschuldete Borussia habe sich darüber auch mit dem Grevener Bauunternehmer Albert Sahle verständigt. Sahle hatte den Schwarz-Gelben im März 2004 einen Kredit über 15 Mill. Euro gewährt. Dafür hatte der Klub die Erlöse aus einem möglichen Rosicky-Transfer an Sahle abgetreten.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%