Champions League Bayer gegen Barcelonas Weltauswahl chancenlos

Erst fehlte der Mut, dann das Glück und insgesamt die Klasse: Leverkusen steht nach dem Heimspiel gegen den FC Barcelona vor dem Aus in der Königsklasse. Die Dominanz von Barca war ebenso erdrückend wie beeindruckend.
Kommentieren
Bayer bleibt der Jubel im Hals stecken
FC Barcelona's Sanchez, Messi and Fabregas celebrate a goal against Bayer Leverkusen during their Champions League soccer match in Leverkusen
1 von 11

Die beiden Matchwinner für den FC Barcelona jubeln über den Schlusspunkt zum 3:1: Der zweifache Torschütze Alexis Sanchez (li.) gratuliert Lionel Messi zu seinem Treffer in der 88. Minute. Rechts gesellt sich Cesc Fabregas zu den beiden Torschützen.

FC Barcelona's Xavi and Pique watch their Champions League soccer match against Bayer Leverkusen in Leverkusen
2 von 11

Dieser Anblick sollte für Bayer-Fans vor Spielbeginn für Hoffnung sorgen: Barcas Mittelfeld-Genie Xavi und Abwehrstratege Piqué mussten das Spiel von der Tribüne anschauen.

Bayer Leverkusen's Ballack arrives for their Champions League soccer match against FC Barcelona in Leverkusen
3 von 11

Auch nicht ganz freiwillig nahm ein Bayer-Spieler auf der Bank Platz: Michael Ballack vor dem Spiel.

Champions League - Bayer Leverkusen - FC Barcelona
4 von 11

André Schürrle sollte als einzige Spitze für Wirbel sorgen. Gegen Andres Iniesta zog er aber meist den Kürzeren.

Germany Soccer Champions League
5 von 11

Auch Offensivmann Renato Augusto wurde vom Barca-Verteidiger Eric Abidal weitgehend kaltgestellt.

Champions League - Bayer Leverkusen - FC Barcelona
6 von 11

Leverkusen verteidigte lange Zeit tapfer, bis kurz vor der Halbzeit Messi ein genialer Pass auf ...

Champions League - Bayer Leverkusen - FC Barcelona
7 von 11

... Alexis Sanchez gelang. Der vollstreckte eiskalt.

LeverkusenDer Fußball-Bundesligist verlor das Achtelfinal-Hinspiel am Dienstagabend nach einer enttäuschenden Leistung mit 1:3 (0:1) und muss am 7. März im Camp Nou auf ein Wunder hoffen.

Matchwinner für den Titelverteidiger vor 29.412 Zuschauern in der ausverkauften BayArena war der Chilene Alexis Sanchez mit seinem Doppelschlag in der 41. und 55. Minute, Weltfußballer Lionel Messi setzte mit dem 400. Europapokal-Treffer des FC Barcelona den genialen Schlusspunkt (88.). Beim 1:1 von Michal Kadlec keimte (52.) bei der Mannschaft von Trainer Robin Dutt und den Fans zwar noch einmal Hoffnung auf, doch schließlich wurde die Steigerung der Werkself nach der Pause nicht belohnt.

Gegen die massierte Abwehr des Bundesliga-Sechsten musste selbst eine Über-Mannschaft mit vier Weltmeistern im Team Geduld haben. Lionel Messi ließ erst in der 38. Minute zum ersten Mal vor dem Tor seine Klasse aufblitzen. Nach der Pause traf der Weltfußballer nach einem Super-Solo nur den Außenpfosten (72.). Ein Geniestreich des kleinen Argentiniers leitete die Führung ein: Mit dem Außenrist lupfte Messi die Kugel in den Lauf von Sanchez, der allein auf Bernd Leno zulief und Leverkusens Keeper clever tunnelte. Beim 2:1 setzte sich Sanchez gegen Manuel Friedrich durch und umkurvte Leno noch.

„Zweite Halbzeit hat mir mehr als gut gefallen“

„Zu viel Respekt“
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Champions League - Bayer gegen Barcelonas Weltauswahl chancenlos

0 Kommentare zu "Champions League: Bayer gegen Barcelonas Weltauswahl chancenlos"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%