Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Drei-Länder-Turnier Schottland wird Turniersieger in Japan

Die schottische Nationalmannschaft hat das Drei-Länder-Turnier in Japan gewonnen. Den "Bravehearts" genügte nach dem 5:1-Sieg gegen Bulgarien ein torloses Remis gegen den WM-Starter und Turniergastgeber.

Die schottische Nationalmannschaft hat das Drei-Länder-Turnier in Japan gewonnen und fliegt nun mit einem internationalen Turniersieg im Gepäck wieder zurück nach Hause. Die "Bravehearts" kamen im Endspiel gegen den WM-Starter und Turniergastgeber in Saitama nur zu einem torlosem Remis, hatten aber zuvor mit 5:1gegen Bulgarien gewonnen. Die Nippon-Auswahl hatte zum Auftakt 1:2 gegen die Bulgaren verloren. Für die Schotten war es der erste Turniersieg auf internationalem Parkett seit 1985, als sie England im Hampden Park von Glasgow geschlagen und den Rous-Cup für sich entschieden hatten.

Japan trifft bei der WM-Endrunde in Deutschland in der Gruppe F auf Weltmeister Brasilien, Australien und Kroatien.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite