Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fehlstart für Kurt Jaras SV Salzburg

Im Eröffnungsspiel der österreichischen Bundesliga hat der SV Salzburg eine 1:3-Niederlage beim Grazer AK kassiert. Die Elf von Trainer Kurt Jara schoss zwar das erste Tor der Saison, verlor danach aber den Faden.

Einen verpatzten Start hat der für mehrere Mill. Euro mit neuem Personal aufgerüstete SV Salzburg im Auftaktspiel der österreichischen Bundesliga erlebt. Die Mannschaft des früheren Hamburger und Kaiserslauterer Bundesliga-Trainers Kurt Jara verlor bei Vizemeister Grazer AK 1:3 (1:1). Der vom Bundesliga-Absteiger VfL Bochum nach Salzburg gewechselte slowenische Nationalspieler Aleksander Knavs hatte die Gäste mit dem ersten Tor der Saison in Führung gebracht (24.), zweimal Mario Bazina (38./90.) und Roland Kollmann drehten die Partie jedoch für Graz.

Schopp, Lokvenc, Zickler, Demo und Plassnegger dabei

Neben Knavs kamen bei Salzburg auch die früheren deutschen Bundesliga-Profis Markus Schopp (Hamburg), Vratislav Lokvenc (Kaiserslautern, Bochum) und ab der 61. Minute auch Alexander Zickler (Dresden, Bayern München) zum Einsatz. Auch Graz hatte in Igor Demo (Mönchengladbach) und Gernot Plassnegger (Rostock, Wolfsburg) zwei frühere Deutschland-"Legionäre" in der Anfangsformation.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%