Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball 2.Bundesliga Costa-Vertrag mit "Löwen" einvernehmlich aufgelöst

Zweitligist TSV 1 860 München hat die Kündigung von Abwehrspieler Rodrigo Costa zurückgenommen. Stattdessen lösten die "Löwen" und der Brasilianer den Vertrag in "bestem Einvernehmen" auf.

Zweitligist TSV 1 860 München und Abwehrspieler Rodrigo Costa haben sich einvernehmlich getrennt. Der eigentlich bis 2008 datierte Vertrag des Brasilianers wird zum 30. Juni 2006 aufgelöst. "Aufgrund wiederholter schwerer Verletzungen der arbeitsvertraglichen Pflichten des Spielers" hatten die "Löwen" zum 26. April 2006 eine außerordentliche Kündigung ausgesprochen, nahmen diese aber wieder zurück.

Das Vertragsverhältnis sei nun im "besten Einvernehmen" aufgelöst worden, die Modalitäten seien aber "vertraulich", teilte der Klub mit.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite