Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball 2.Bundesliga Cottbus bangt um seine Torfabrik

Eine Magen-Darm-Infektion hat die beiden Stürmer Francis Kioyo und Kevin Mckenna von Zweitligist Energie Cottbus außer Gefecht gesetzt. Ob das Duo am Sonntag gegen Offenbach spielen kann, ist derzeit noch offen.

Energie Cottbus droht der Ausfall seiner ersten Sturmreihe: Der Zweitligist bangt vor dem letzten Heimspiel des Jahres gegen Kickers Offenbach am Sonntag (15.00 Uhr/live bei Premiere) um seine Torschützen vom Dienst. Stürmer Francis Kioyo (5 Treffer) hat seine Gelbsperre zwar abgesessen, plagt sich aber wie Abwehrspieler Kevin Mckenna (8) mit einer Magen-Darm-Infektion. Angeschlagen ist zudem Verteidiger Sidney, der seinen Platz in der Viererkette möglicherweise für Sebastian Schuppan räumen muss.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite