Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball 2.Bundesliga DFB ermittelt gegen Javier Pinola

Der DFB-Kontrollausschuss hat gegen den Nürnberger Javier Pinola wegen einer Tätlichkeit im Spiel gegen den FSV Frankfurt vom vergangenen Freitag Ermittlungen aufgenommen.
Der DFB ermittelt gegen Javier Pinola vom 1. FC Nürnberg. Foto: 1. FC Nürnberg Quelle: SID

Der DFB ermittelt gegen Javier Pinola vom 1. FC Nürnberg. Foto: 1. FC Nürnberg

(Foto: SID)

Gegen Javier Pinola vom Zweitligisten 1. FC Nürnberg laufen wegen des Verdachts einer Tätlichkeit Ermittlungen des Kontrollausschusses des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Das DFB-Organ wurde aufgrund der DSF-Fernsehaufnahmen tätig.

Die Fernsehbilder zeigen, wie Pinola am vergangenen Freitag gegen den FSV Frankfurt in der 88. Spielminute in einem Laufduell mit seinem Gegenspieler Oualid Mokhtari den linken Arm nach oben zieht und dem Frankfurter dann seinen linken Ellbogen ins Gesicht schlägt. Schiedsrichter Holger Henschel (Braunschweig) hatte versichert, diesen Vorgang nicht gesehen zu haben, weshalb der Kontrollausschuss nachträglich ermitteln kann.

Pinola wurde zu einer zeitnahen Stellungnahme aufgefordert.

© SID

Startseite
Serviceangebote