Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball 2.Bundesliga Entwarnung für verletzten St.-Pauli-Fan

Der St. Pauli-Fan, der nach der Zweitligapartie bei Alemannia Aachen von der Tribüne stürzte und sich schwer verletzte, muss wohl nicht mit bleibenden Schäden rechnen.
Gute Nachricht für den verletzten Fan des FC St. Pauli. Foto: SID Multimedia Quelle: SID

Gute Nachricht für den verletzten Fan des FC St. Pauli. Foto: SID Multimedia

(Foto: SID)

Der schwer verletzte Fan des FC St. Pauli, der am Rande der Zweitligapartie bei Alemannia Aachen (5:0) von einer Tribüne im neuen Tivoli-Stadion gestürzt war, wird wahrscheinlich keine bleibenden Schäden davontragen.

Der 39-Jährige wurde mitterweile nach Hamburg verlegt und hat mit Reha-Maßnahmen begonnen. Einer Einladung des Zweitliga-Tabellenführers zum Spitzenspiel am Sonntag (13.30 Uhr/live bei Sky und Liga total) gegen Verfolger 1. FC Kaiserslautern am Millerntor konnte er allerdings noch nicht Folge leisten.

Der langjährige Anhänger der Hanseaten hatte nach dem Spiel am 17. August beim Klettern über eine Brüstung das Gleichgewicht verloren und war etwa sechs Meter tief gefallen. Danach musste der Mann noch im Stadion reanimiert werden.

© SID

Startseite
Serviceangebote