Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball 2.Bundesliga Feuerzeug-Würfe kosten Dresden 8 000 Euro Strafe

Das DFB-Sportgericht hat Zweitligist Dynamo Dresden mit 8 000 Euro Geldstrafe belegt. In zwei Spielen wurde ein Feuerzeug aus dem Dynamo-Fanblock auf das Feld geworfen.

Die Unvernunft der eigenen Fans kommt Zweitligist Dynamo Dresden teuer zu stehen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat die Sachsen wegen nicht ausreichendem Ordnungsdienst in Tateinheit mit mangelndem Schutz des Gegners in zwei Fällen mit einer Geldstrafe in Höhe von 8 000 Euro belegt.

Sowohl am 25. September beim Spiel gegen den SC Paderborn als auch gegen Alemannia Aachen am 17. Oktober war jeweils ein Feuerzeug aus dem Dresdner Fanblock aufs Spielfeld geworfen worden.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite