Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball 2.Bundesliga Gladbach trennt sich von Bögelund und Fleßers

Zweitliga-Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach beendet nach der Saison die Zusammenarbeit mit Kasper Bögelund und Robert Fleßers. Beide Spieler erhalten keinen neuen Vertrag.

Für die kommende Saison plant Zweitliga-Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach ohne den dänischen Nationalspieler Kasper Bögelund und ohne den deutschen U21-Auswahlspieler Robert Fleßers. Beide Akteure erhalten keinen Vertrag und werden den Klub am Saisonende verlassen. Sportdirektor Christian Ziege und Trainer Jos Luhukay teilten den in diesem Spieljahr lange verletzten Akteuren die Entscheidung am Mittwoch mit.

Dem 27 Jahre alten Verteidiger Bögelund, 2005 vom PSV Eindhoven gekommen, liegen nach eigenen Angaben bereits Angebote neuer Vereine vor. Darunter soll auch sein Heimatklub Odense BK sein. Der 21-jährige Fleßers, seit 13 Jahren bei der Borussia, war in dieser Saison nur in der Oberligamannschaft zum Einsatz gekommen.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite