Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball 2.Bundesliga Gledson heizt Spekulationen um Wechsel zum VfB an

Hansa Rostocks Abwehrchef Gledson hat ein Vertragsangebot der Hanseaten abgelehnt. Damit heizte er Spekulationen um einen Wechsel zum VfB Stuttgart an, dessen Manager Horst Heldt das Interesse am Brasilianer bestätigte.

Bundesliga-Aufstiegsaspirant Hansa Rostock droht zur neuen Saison der Verlust von Abwehrchef Gledson. Der Brasilianer lehnte ein Angebot über einen Drei-Jahres-Vertrag der Hanseaten ab und heizte damit Spekulationen um einen Wechsel zum Bundesligisten VfB Stuttgart an. Er wolle sich zurzeit nur auf Fußball konzentrieren, erklärte der 27-Jährige. Stuttgarts Manager Horst Heldt bestätigte indes der Ostseezeitung das Interesse der Schwaben an Gledson.

Sollte sich Gledson dennoch für Hansa entscheiden, würde der Vertrag nur im Falle des Aufstiegs gültig. Erst im zweiten und dritten Jahr würde der Kontrakt für beide Ligen gelten.

© SID

Startseite