Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball 2.Bundesliga In Dresden rollt der Ball

Das heutige Zweitliga-Nachholspiel zwischen Dynamo Dresden und der Spvgg Greuther Fürth (18.15 Uhr) findet statt. Schiedrichter Peter Gagelmann hat den Platz im Dresdner Rudolf-Harbig-Stadion für bespielbar erklärt.

Die Unsicherheit hat eine Ende. Das Zweitliga-Nachholspiel zwischen Dynamo Dresden und der Spvgg Greuther Fürth stand lange Zeit auf der Kippe, kann aber wie geplant am heutigen Abend (18.15 Uhr) angepfiffen werden. Am Vormittag erklärte der angesetzte Schiedsrichter Peter Gagelmann (Bremen) den Platz im Dresdner Rudolf-Harbig-Stadion für bespielbar. Die Spielfläche war zuvor vom Schnee geräumt worden.

Allerdings ist der Boden nur oberflächlich aufgetaut, so dass die Dresdner befürchten, das Spielfeld bis zum Sonntag-Punktspiel gegen die Sportfreunde Siegen (15.00 Uhr) nicht wieder herrichten zu können. Zudem sind in Sachsen für die nächsten Tage erneut Schneefälle angekündigt.

© SID

Startseite
Serviceangebote