Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball 2.Bundesliga Jena feiert Auswärtssieg in Paderborn

Ein Befreiungsschlag ist dem FC Carl Zeiss Jena im Abstiegskampf gelungen. Die Thüringer feierten einen 1:0 (1:0)-Auswärtserfolg beim SC Paderborn 07. Das Tor des Tages erzielte Abwehrspieler Toni Wachsmuth.

Der FC Carl Zeiss Jena hat seinen Auswärtsfluch in der 2. Bundesliga beendet und macht im Abstiegskampf weiteren Boden gut. Die Thüringer gewannen beim SC Paderborn mit 1:0 (1:0), wobei Toni Wachsmuth (45.) das Tor des Tages erzielte und gleich die erste nennenswerte Chance der Jenaer nutzte. Es war das erste Zweitligator überhaupt für den 20 Jahre alten Abwehrspieler. Vor Wochenfrist hatte Jena bereits einen 2:0-Erfolg gegen Rot-Weiss Essen errungen. In dieser Saison waren Jena in bisher zehn Auswärtsspielen lediglich vier Unentschieden geglückt.

Paderborn blieb damit auch im siebten Heimspiel in Folge ohne Sieg. Der letzte Dreier vor heimischer Kulisse datiert vom neunten Spieltag. Zuletzt hatte Paderborn allerdings 2:0 in Offenbach gewonnen.

Vor 5 361 Zuschauern entwickelte sich eine kampfbetonte, allerdings selten gutklassige Begegnung. Jena überzeugte durch das disziplinierte Auftreten. Paderborn verstärkte zwar in der zweiten Halbzeit die Offensivbemühungen, konnte allerdings die gut gestaffelte Abwehr der Gäste kaum einmal in Verlegenheit bringen.

© SID

Startseite
Serviceangebote