Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball 2.Bundesliga Neuer Mut für Ahlen im Abstiegskampf

Der LR Ahlen hat durch einen 3:1 (1:1)-Erfolg über Erzgebirge Aue zumindest vorläufig das Tabellenende der 2. Bundesliga verlassen. Maßgeblichen Anteil am Sieg der Westfalen hatte Doppeltorschütze Radoslaw Kaluzny.

LR Ahlen hat zum ersten Mal seit dem 14. Dezember die Rote Laterne des Tabellenletzten der 2. Bundesliga wieder abgegeben. Die Westfalen feierten mit einem 3:1 (1:1) gegen Erzgebirge Aue ihren fünften Saisonsieg und schoben sich mit 22 Punkten an Siegen (20) vorbei auf Platz 17 vor.

Vor 3 279 Zuschauern kassierten die Gastgeber zunächst die Gäste-Führung durch Christian Lenze in der 20. Minute. Doch nur 110 Sekunden später glückte Radoslaw Kaluzny der Ausgleich. Nach dem Wechsel beherrschten die Hausherren immer mehr das Geschehen und operierten aus einer sicheren Abwehr heraus. Mitja Schäfer in der 57. sowie erneut Kaluzny in der 77. Minute machten den dritten Heimsieg der Saison perfekt.

© SID

Startseite
Serviceangebote