Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball 2.Bundesliga Neururer übernimmt Trainerjob beim MSV

Peter Neururer ist zurück auf der großen Fußball-Bühne. Der 53-Jährige wird neuer Trainer beim Zweitligisten MSV Duisburg, wo er auf Rudi Bommer folgt.
Peter Neururer soll neuer Trainer beim MSV Duisburg werden. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Peter Neururer soll neuer Trainer beim MSV Duisburg werden. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Peter Neururer wird neuer Trainer des Zweitligisten MSV Duisburg. Das gab der Verein am Sonntagabend auf seiner Internetseite bekannt. Der 53-Jährige wird am Montag um 12.00 Uhr offiziell vorgestellt und schon 90 Minuten später bei einem Testspiel bei seinem früheren Klub Schalke 04 erstmals auf der "Zebra"-Bank sitzen.

Am Sonntagvormittag hatte sich der Fußball-Lehrer bereits sehr zuversichtlich zu einem möglichen Engagement in Duisburg geäußert. "Ich habe am Sonntagnachmittag noch ein Gespräch mit Walter Hellmich (Vorstandsvorsitzender des MSV, d. Red.). Da geht es um Details, und ich bin optimistisch, dass es klappt", sagte der 53-Jährige vor der 3:4-Niederlage der Duisburger am Sonntag bei der Spvgg Greuther Fürth dem Sport-Informations-Dienst (sid).

Neururer, der bei dem Spiel nicht im Stadion war, war seit seiner Entlassung bei Bundesligist Hannover 96 am 30. August 2006 auf Jobsuche. Duisburg wird seine zwölfte Station im deutschen Profi-Fußball.

Beim MSV, der sich nach einem mäßigen Saisonstart und der 0:1-Niederlage gegen Rot-Weiss Ahlen am vergangenen Sonntag von Trainer Rudi Bommer getrennt hatte, soll Neururer einen Vertrag bis 2010 unterschreiben. 2002 hatte Neururer in einer ähnlichen Situation als "Feuerwehrmann" beim VfL Bochum angeheuert und die Westfalen erst zum Aufstieg und dann bis in den Uefa-Cup geführt.

© SID

Startseite
Serviceangebote